Sprungziele

Gymnastikverein "Auf und Ab" e. V.

Schuld waren die Männer und die Feuerwehr.

Im Jahre 1974 beschloss eine Gruppe junger Warringholzer Frauen nicht mehr regelmäßig mittwochs alleine zuhause zu sitzen.Dies war der damalige Übungsabend der Feuerwehr, zu dem ein Großteil der Warringholzer Männerwelt mit Brandeifer entschwand.

Typisch weibliche Betätigungsfelder wie Basteln und Handarbeiten wurden schnell wieder verworfen und stattdessen begeisterte sich die Mehrheit der Frauen für Sport.In der frisch gegründeten Gymnastikgruppe „ Auf und Ab“ blieb Frau fortan unter sich.

Der damalige Bürgermeister Willi Henke war von der Idee begeistert und unterstützte die Frauen, indem er ihnen den Klassenraum in der alten Schule zur Verfügung stellte.Trotz zwischenzeitlichen Verkauf der alten Schule hat sich daran bis heute nichts geändert.

Neben dem wöchentlichen Trainingsabend wurde auch sonst viel gemeinsam unternommen – auch daran hat sich bis heute nichts geändert.

2010 wurde der Verein um eine zweite Gruppe überwiegend jüngerer Frauen erweitert, die sich seitdem donnerstags trifft.

Im Jahr 2024 kann der Gymnastikverein „Auf und Ab“ e. V. nun bereits sein 50 jähriges Jubiläum mit immer noch aktiven Gründungsmitgliedern feiern.
Neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen und können sich bei Interesse gerne bei der 1. Vorsitzenden Ruth Nimschik oder unserem Bürgermeister Hans-Jürgen Schnoor melden.

Für das langfristige Fortbestehen des Vereins begrüßt der „Auf und Ab“ die aktuelle Planung eines Dorfgemeinschaftshauses.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.